22SEPKonzertweisses haus

Die Drei Damen

Lisa Wahlandt, Andrea Hermenau und Christiane Öttl haben als Die Drei Damen in der deutsch-bayerischen Musiklandschaft für Furore gesorgt. Ihre Lieder, auch die ihrer neuen CD „Träum weiter“, lehnen sich allen Musikstilen an, die dem Jazz verwandt sind. Sie sind ein bezaubernder Einklang von Stimme und Herz.

www.lisa-wahlandt.com

Sa, 22.09.2018
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
weisses haus
Eintritt: 21,– €

Karten im Onlineshop bestellen

10NOVKonzertzenger kulturstadl

Die drei Haxn

Die drei Haxn begeben sich nie ohne Brotzeit auf einen Haxn-Trip. Gut gestärkt singen, musizieren, dichten und schimpfen sie sich dann im Programm „Mehr Fleisch!“ durch bunte Materie, vom Orient bis in die Alpenhöhen, vom Viktualienmarkt bis in den Metzgerhimmel, vom Anbandeln bis zu Eheszenen.

www.diedreihaxn.de

Sa, 10.11.2018
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 18 Uhr
zenger kulturstadl
Eintritt: 21,– €

Karten im Onlineshop bestellen

01DEZLesungweisses haus

"Heilige Nacht"

Die „Heilige Nacht“ gehört zu den schönsten Werken Ludwig Thomas. In Reimen und bayerischer Mundart erzählt er die Weihnachtsgeschichte alles andere als heilig. Schauspielerin Bettina Mittendorfer spielt den Coupletsänger „Luggi“, der als Joseph, Maria, Simmel und in vielen anderen Rollen schrill und frech auftritt.

www.bettina-mittendorfer.de

Sa, 01.12.2018
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
weisses haus
Eintritt: 19,– €

Karten im Onlineshop bestellen

19JANKonzertweisses haus

Isabel Casas y Nueva Vista

Wenn Isabel Casas y Nueva Vista auftritt, erfüllt das entspannt-lässige Flair Kubas den Raum. Dafür sorgt schon die gut durchdachte Mischung aus klassischen Salsa-Rhythmen und brillant vorgetragenen Boleros. Die Band, die durch ihre musikalische Meisterschaft, Spielfreude und eine ungezwungene Authentizität begeistert, nimmt ihr Publikum mit auf eine Reise durch die Karibik, von der man sich wünscht, dass sie nie endet ...
Magische Musikmomente vom Feinsten!
 
Isabel Casas - cantante
Harald Kuhn - trompeta y coros
Matthias Preissinger - piano
Charly Böck - congas, bongo/campana, percusión
Roman Seehon - bateria/campana y coros
Manolo Diaz - bajo acústico
 
Die junge chilenische Sängerin Isabel Casas schloss ihr Studium an der "Escuela Moderna de Musica" in Santiago de Chile 2012 ab. Sie arbeitete als Session Musikerin, Backupsängerin für Fernsehshows und für verschiedene Rockbands wie die berühmten "Faith No More". Darüber hinaus trat sie mit Latin- und Soulformationen bekannter chilenischer Musiker wie Diego Riedemann nd Milton Russel auf. Isabel Casa lebt seit 2014 in München und hat sich dort mir ihren stilsicheren Interpretationen von Jazzstandards und Lateinamerikanischer Musik schnell in die lokale Musikszene integriert. Neben ihrer Konzerttätigkeit studiert sie seit 2016 Jazzgesang an der staatlichen Hochschule für Musik und Theater in München.
 
Probehören? hier.

Sa, 19.01.2019
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
weisses haus
Eintritt: 21,– €

 

16FEBKonzertweisses haus

Yellow Cab

Fünf Stimmen, zwei Gitarren, ein Bass,  zwei Frauen und eine Idee - das ist das Akustik-Projekt Yellow Cab.

Die Bandmitglieder, die sich zum Teil aus ihrer gemeinsamen Studienzeit am Bruckner-Konservatorium in Linz  kennen und sonst in Bands mit ganz unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung aktiv sind, belohnen sich seit über 10 Jahren bei diesem Projekt "mit ihrem ganz persönlichen Wunschkonzert selbst - und damit auch ihr vollauf angetanes Publikum.“ (Oberpfälz. Kurier)

Die niederbayerisch-oberpfälzische Gruppe mit Steffi Denk, Anne Schnell, Matthias Klimmer, Florian Kopp und Maximilian Maier spielt Klassiker der Pop- und Soulgeschichte der letzten 30 Jahre unplugged und "trifft dabei die Essenz der guten, hand- gemachten Musik" (Oberpfälz. Kurier). Neben überraschenden Versionen von Michael-Jackson-Songs erlauben sich die Fünf auch mal lustvolle Ausflüge in schmalzigere Gefilde, etwa bei "Help me make it through the night" (Kris Kristofferson) oder Kurt Ostbahn’s „57 Engel". Die Palette reicht von Joe Cocker über Seal bis zu Sting, den Bangles, Supertramp und den Dixie Chicks. 

Dass Yellow Cab selbst viel Spaß bei ihren Konzerten haben, ist offensichtlich. Diese musikalische Taxifahrt, umrahmt von kleinen Anekdoten und witzigen Ansagen, wirkt "wie eine lockere Jam-Session in gemütlicher Runde unter Musikerkollegen, denen es spielend gelingt, die relaxte Atmosphäre auf die Zuhörer zu übertragen." (Oberpfälz. Kurier) "Ein ganz großer Wurf, ein stimmgewaltiges musikalisches Feuer- werk mit Vollgas." (Passauer Neue Presse) Fahren Sie doch mal mit?

Sa, 19.02.2019
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
weisses haus
Eintritt: 21,– €

Homepage YellowCab

Karten im Onlineshop bestellen

09MÄRKonzertweisses haus

folksmilch

In der Musik von folksmilch fließen verschiedene Musikstile ineinander - wie in einer akustischen Melane. Das Ergebnis ist kammermusikalischer Crossover: Leidenschaftlicher Tango, virtuose Klassik, mitreißender Balkan-Swing, sowie musikkabarettistische Einlagen finden auf harmonische Art und Weise nebeneinander ihren klingenden Raum. Charakterisch für das Ensemble und ein wesentlicher Teil ihres Programms sind die farbenreichen Eigenkompositionen, die kunstsinnig auf das Trio abgestimmt sind.
 
Die Stammbesetzung mit Geige, Akkordeon und Kontrabass hebt neben den folkloristischen Wurzeln auch die klasisch-romantische Seite des Trios hervor. Die pulsierenden Varianten mit Cajón und Mandola erweitern das Repertoire um Jazz und Worldmusikklänge. Mit Charme und Humor umgarnen die drei Musiker ihr Publikum und laden es ein, sich immer wieder neu überraschen zu lassen. So klingt bei folksmilch der Michael Jackson Klsassiker "Billie Jean" wie ein Tango von Astor Piazzolla, Mozarts Klavierstück "Alla Turca" wie Balkan-Swing und der EAV-Austropopsong "Fata Morgana" wie eine skurrile Operette.
 
 

Sa, 09.03.2019
Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr
weisses haus
Eintritt: 22,– €